AUTONOME und MOBILE Geschwindigkeitsmessung - MIETEN | FLEXIBEL | NACH BEDARF

 

AUTONOME & MOBILE GESCHWINDIGKEITSMESSUNG

Als renommiertes, kommunales Dienstleistungsunternehmen bieten wir Städten und Kommunen die effizienteste Form der Verkehrsüberwachung und Geschwindigkeits- messung an. Wir haben uns auf die Vermietung autonomer Geschwindigkeitsmess-Systeme spezialisiert - unter dem Motto „Sicherheit im Dienst der Bürger“.

Wir sind Exklusiv-Partner der JENOPTIK Robot GmbH – dem Weltmarktführer im Bereich der Verkehrsmess- und  Sensorentechnologie.

Unsere Geräte sind flexibel und vielseitig - ohne Personaleinsatz -  einsetzbar. Sie eignen sich ebenso für kurzfristige, wechselnde Standorte und auch für langfristige oder permanente Geschwindigkeitsmessungen an Unfallschwerpunkten, die nicht über die für eine stationäre Überwachung nötige Infrastruktur verfügen. Dazu zählen Landstraßen und Baustellen, aber auch zeitlich begrenzte Änderungen in der Verkehrsführung oder der Geschwindigkeitsbegrenzungen  ̶  etwa an zu sanierenden Brücken oder im innerstädtischen Bereich. 

Zudem eignet sich das flexible System für den Einsatz an Stellen, an denen mobile Geschwindigkeitsmessungen auf Grund der Gefahr für die messende Person nicht möglich sind.

Die Daten können in verschlüsselter Weise, völlig automatisiert über eine mobile Highspeed-Verbindung zu Ihnen für die weitere Bearbeitung übertragen oder alternativ per USB-Stick entnommen werden.


UNSER MOTTO: "Sicherheit im Dienst der Bürger"


 
Bild4
Jenoptik Semistation

UNSERE TECHNIK: Jenoptik Traffistar S350

  • PTB zugelassene semistationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlage kombiniert die Vorzüge mobiler und stationärer Geschwindigkeitsüberwachung in einem Gerät.

  • Laserbasiertes Messsystem TraffiStar S350 ist in einem gepanzerten und feuerfesten KFZ-Anhänger integriert. 

  • Das Lasermesssystem differenziert zwischen Autos, Lastwagen und Motorrädern. Damit lassen sich verschiedene Geschwindigkeitslimits, die für unterschiedliche Fahrzeugklassen und Fahrstreifen festgelegt werden können, erfassen. Für einen flexiblen Betrieb können alternative Geschwindigkeitslimits für mehrere Zeitfenster pro Tag einstellt werden. Außerdem bietet das System sogenannte Sperrzeiten, in denen es lediglich statistische Daten abspeichert, aber keine Fotos aufnimmt.

  • Zum Schutz des Systems ist die Anhängerdeichsel einklappbar und mit einem Schloss gesichert. Neben der mechanischen Sicherung ist die Semistation zusätzlich mit einer automatischen Feuerlöschanlage, Schlag- und GPS-Bewegungsmeldern und einem Mobilfunkmodem ausgerüstet.
  • Beweissicherheit: Der Messwert, die Zuordnung zum Fahrzeug und das dazugehörige Foto werden lückenlos dokumentiert und verschlüsselt abgespeichert.
  • Optional: Übertragung der Bilddaten in verschlüsseltet Form über mobiles Highspeed- Modem direkt in Ihre Dienststelle. Entnahme der Daten per USB-Stick ist standardmäßig möglich. 

Technische Daten

  • Abmessungen: Auflagefläche 2,00m (L) 1,30m (B)
  • Gewicht: ca. 1.300 kg 
  • Betriebstemperatur: -20°C bis +60°C



 

Unser Dienstleistungsportfolio

  • Aufbau und Repositionierung der mobilen Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen auch bei schwer zugänglichen Messpunkten (Verkehrssicherungsfahrzeuge gehören zu unserem Fuhrpark, ebenso qualifiziertes Personal wie z.B. Straßenwärter und Sicherheitsingenieure) 
  • Aufrechterhaltung des kontinuierlichen Messbetriebs
  • Online-Anbindung der Messtechnik zur Übertragung der Datensätze  
  • Wartung / Reparatur / Instandhaltung / Versicherung (auch bei Sabotage)
  • Bildaufbereitung als Vorbereitung für die amtliche Kontrollauswertung – abhängig von der Regelung des Bundeslandes
  • Monatliche Berichte und Statistiken
  • Schulung des Behördenpersonals


 
Collage GFK 1

HOHEITLICHE AUFGABEN DER BEHÖRDEN UND KOMMUNEN

  • Festlegung der Messplätze
  • Amtliche Kontrollauswertung der aufbereiteten Datensätze

  • Halteranfragen an das Kraftfahrtbundesamt

  • Einleitung des Ordnungswidrigkeitsverfahrens

  • Fristenüberwachung

  • Bearbeitung von Einsprüchen

  • Vereinnahmung von Verwarn- und Bußgeldern





 

Konzepterstellung und Kontakt

Für die Konzepterstellung Ihres individuellen Messvorhabens stehen uns diverse Analysemöglichkeiten zur Verfügung, um zielgerichtet Ihre Schwerpunktthemen zu definieren.

Für detaillierte Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter mit juristischer und technischer Fachexpertise zur Verfügung (Telefon: +49 5973-9499-33) oder  schreiben Sie uns eine Email an info@kommunal-management.com.


 
 
 
zurück nach oben
umgesetzt von bekalabs Webmedien mit editly